Würzburger Trinkwasser überzeugt

Mit bester Wasserqualität & Qualitätssicherung durch hohe Überwachungsqualität im eigenen Labor

Das Würzburger Trinkwasser ist von sehr guter Qualität. Das bestätigen die jährlich rund 20.000 chemischen und mikrobiologischen Untersuchungen im eigenen Labor.

Diese hohe Überwachungshäufigkeit garantiert die Genußtauglichkeit unseres wichtigsten Lebensmittels.

Haertegrad_50291871

Hartes Wasser, weiches Wasser

Ob Wasser „hart“ oder „weich“ ist, hängt davon ab, wie hoch der Anteil der so genannten Erdalkalisalze (Härtebildner) ist. Diese Härtebildner sind nichts anderes, als die lebenswichtigen Mineralien Calcium und Magnesium.

Die Konzentration der Härtebildner wird bei uns in Deutschland in Härtegraden (◦dH= Grad deutscher Härte) gemessen. International erfolgen die Angaben in Millimol Calciumcarbonat pro Liter (mmol/l). Das Gesetz über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz – WRMG, 5.Mai 2007) teilt die Wasserhärtebereiche in drei Härtegrade ein: weich, mittel und hart.

Härtegrad

Die drei Härtebereiche beruhen auf europäischem Recht; die EG- Deterganzien- Verordnung verpflichtet die Waschmittelhersteller zur Angabe von Dosierungsempfehlungen für diese drei Härtebereiche. Die Wasserversorgungsunternehmen haben dem Verbraucher den Härtebereich mindestens einmal jährlich, ferner bei jeglicher nicht nur vorrübergehender Änderung des Härtebereichs mitzuteilen. Hier finden Sie die Werte der Wasserhärte
Trinkwasser_274919425

Würzburger Trinkwasser

besonders „hart“

Trinkwasser ist natürlich nicht gleich Trinkwasser. Das Würzburger Wasser wird als besonders „hart“ eingestuft. Dies ist aber in keiner Weise gesundheitsschädlich. Im Gegenteil, hartes Wasser, das in Würzburg auf die geologische Lage (Muschelkalk) zurückzuführen ist, bedeutet gleichzeitig einen hohen Anteil an wichtigen Mineralstoffen, wie Calcium und Magnesium. Diese Stoffe sind bekanntlich gesund, besonders für Knochen, Haare und Zähne. Einziger Nachteil: „Hartes“ Wasser kann lästige Kalkablagerungen verursachen. Deshalb sollten Wasserkocher, Duschköpfe und Bügeleisen regelmäßig entkalkt werden.

Unsere Expertentipps bei hartem Wasser

Unsere Experten-Tipps bei hartem Wasser

So schützen Sie ihre Haushaltsgeräte und vermeiden Wasserflecken

Wasserkocher & Kaffeemaschinen

Wasserkocher, Kaffeemaschinen und andere Kleingeräte, die das Wasser auf über 60◦C erhitzen, sollten regelmäßig entkalkt werden. Der Entkalkungsvorgang ist meist in der Bedienungsanleitung des Geräts beschrieben – hierfür eignet sich natürlich auch Zitronensäure. Sie erhalten handelsüblicher Entkalker, sowie Zitronensäure in Drogerien oder Supermärkten.

Geschirrspülmaschinen

Oft werden Multifunktionstabs in Geschirrspülmaschinen eingesetzt. Die meisten dieser Tabs enthalten bereits einen „Wasserenthärter“, der den Kalk während des Reinigungsvorgangs bindet. Klarspüler oder zusätzliches Regeneriersalz unterstützten die Kalkbildung – diese sollten Sie zusätzlich in die vorgesehenen Kammern einfüllen, wenn Sie Geschirrspülmaschinenreiniger in Pulverform verwenden.

Wasserflecken und Rückstände in Nassbereichen

Hartes Wasser kann störenden Wasserflecken und Kalkablagerungen an Armaturen, auf Wannen oder Spülbecken hinterlassen. Dies können Sie vermeiden, indem Sie die Armaturen in Bad, WC und Küche nach Nutzung abtrocknen. Duschwände können mit einem Abzieher mit Gummilippe vom Wasser befreit werden. Sollten sich doch Flecken oder Ränder gebildet haben, lassen sich diese leicht mit einem in Essig oder Zitronensäure getränktem Lappen entfernen.

Waschmaschinen

Alle modernen Vollwaschmittel enthalten – richtig dosiert – genügend „Wasserenthärter“. Die richtige Waschmitteldosierung finden Sie auf der Verpackung, hier können Sie sich nach den wasserhärteabhängigen Angaben des Herstellers richten. Ihr Wasser fällt in den Härtebereich „hart“ – dementsprechend sollten Sie Ihr Waschmittel dosieren.

Bügeleisen

Der Bedienungsanleitung Ihres Dampfbügeleisens können Sie entnehmen, ob es mit Leitungswasser oder destilliertem Wasser betrieben werden soll.

Heizungsanlage

Der Heizungskreislauf ist ein in sich geschlossenes System, deshalb kann nur der Kalkanteil des Füllwassers ausfallen. Diese geringe Menge würde zu keiner Verkalkung der Anlage führen. Sinkt der Gesamtdruck der Heizungsanlage, muss Wasser nachgefüllt werden. Dies sollte grundsätzlich von einem Fachmann gemacht werden – zum Beispiel im Rahmen der regemäßigen Anlagenwartung.

Novellierte Wasserverordnung

Die Trinkwasserverordnung dient in Deutschland dazu, Trinkwasser in bester Qualität für den menschlichen Gebrauch sicherzustellen. Sie gewährt sowohl Genusstauglichkeit als auch Reinheit des wertvollen Lebensmittels.

Zum 1. November 2011 ist die novellierte Trinkwasserverordnung in Kraft getreten. Neben Klarstellungen und der Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ging es dem Gesetzgeber auch um Anpassung an europarechtliche Vorgaben sowie um Entbürokratisierung. In dieser Verordnung wird erstmals ein Grenzwert für Uran im Trinkwasser in Höhe von 0,010 mg/l festgelegt. Zudem wird auch der Grenzwert für das Schwermetall Cadmium von 0,005 auf 0,003 Milligramm (= 3 Mikrogramm) pro Liter Trinkwasser gesenkt. Das Würzburger Trinkwasser liegt im kompletten Netzgebiet unter den hierfür geltenden Grenzwerten

Kennen Sie die Trinkwasseranalysewerte Ihres Wasseranschlusses?

Durchgängige Kontrolle und eigenes Trinkwasserlabor

Die WVV besitzt ein eigenes, akkreditiertes Labor, in dem das Trinkwasser gemäß der Trinkwasserverordnung untersucht wird. Jährlich werden hier rund 20.000 chemische und mikrobiologische Untersuchungen durchgeführt. Dass auch das Würzburger Wasser sehr guter Qualität entspricht, wird in zahlreichen Laboruntersuchungen nachgewiesen. Dabei wird das Wasser während aller Gewinnungsschritte – vom Stollen, über das Wasserwerk, den Hochbehälter bis hin zu Zapfhahn oder Brunnen – kontrolliert, damit die Würzburger auch in Zukunft das wichtigste Lebensmittel in bester Qualität genießen können.

Unsere

Auszeichnungen

arrow-previous arrow-next
TLV-Siegel_kombi_strom_gas_2021
TLV-Siegel_Wasser_2021
TUeV-Servicequalitaet
Zertifiziertes_Oekostromprodukt
Bleiben Sie auf dem Laufenden – Mit unserem Newsletter