Post-EEG – mit uns wissen Sie wie’s weitergeht

Sie möchten Ihre EEG-Anlage nach dem Ende des Förderzeitraums weiterbetreiben? Die WVV bietet Vermarktungslösungen für Ihre Energie.

Post-EEG-Anlagen: Förderung endet für die ersten Betreiber

Das Jahr 2000 war ein wichtiges Jahr für die Energiewende in Deutschland: Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) trat in Kraft und kurbelte den Ausbau der grünen Erzeugung kräftig an. Denn das EEG garantierte unter anderem die Förderung von Anlagen zur Energieerzeugung aus regenerativen Quellen wie Sonne und Wind. Jede erzeugte Kilowattstunde, die Betrieber dieser Anlagen ins Netz einspeisen, wird seither zu einem geförderten, festen Satz vergütet. Allerdings nur für den Zeitraum von 20 Jahren, danach endet die jeweilige Einspeisevergütung.

Vorbereitung auf die Post-EEG-Zeit

Für Betreiber früher, ab 2001 gestarteter EEG-Anlagen tickt also die Uhr, da ihr Förderzeitraum ab 2021 endet. Wer danach weiterhin seinen Strom ins Netz einspeist, erhält dafür dann lediglich den regulären Marktpreis. Dieser liegt deutlich unter der EEG-Vergütung. Betreiber stehen daher vor der Herausforderung, ob sich ihre Anlagen weiterhin wirtschaftlich betreiben lassen. Dabei bekommen sie kompetente Hilfe vom Expertenteam der WVV. Sie unterstützen bei der Frage, wie eine alternative Vermarktungsstrategie aussehen kann, ob ein sogenanntes Repowering ansteht oder ob kein Weg am Rückbau vorbeiführt. Passen die Parameter für den wirtschaftlichen Weiterbetrieb der Anlage, entwickelt die WVV eine alternative Vermarktungsstrategie – angepasst an Art und Größe Ihres jeweiligen Kraftwerks.

Kompetenz und Fachwissen für die Post-EEG-Zeit

Als Betreiber von eigenen Erzeugungsanlagen und als Energiedienstleister mit starken regionalen Wurzeln, bringen wir das nötige Fachwissen mit, um mit Ihnen die Post-EEG-Zeit zu planen. Folgende Fragestellungen beantworten die Experten der WVV:

  • Wann endet die EEG-Förderung Ihrer Anlage?
  • Lohnt sich der Weiterbetrieb Ihrer Post-EEG-Anlage?
  • Unter welchen Umständen lässt sich die Anlage weiter betreiben?
  • Wie kann eine neue Vermarktungsstrategie für Ihren Strom aussehen?
Strom aus der Region

Mein Regionalstrom

Strom aus der Region

Mein Regionalstrom

Betreiber von EEG-Anlagen finden schon heute in unserem Regionalstrommodell eine attraktive Vermarktungsalternative für ihren klimaschonend produzierten Strom – fernab der EEG-Vergütung. Damit sind sie optimal auf die Post-EEG-Zeit vorbereitet. Mit diesem Angebot schließen wir regionale Kreisläufe und bringen Erzeuger und Verbraucher vor Ort enger zusammen.

1965

wurden die Stadtwerke Würzburg gegründet.

über 500

Anlagenbetreiber vertrauen auf die WVV als Vermarktungspartner.

69,2%

des Stroms, den die Stadtwerke Würzburg liefern, wird aus erneuerbaren Energien erzeugt.

102.000

Kunden werden deutschlandweit mit Strom und Gas beliefert.

Unsere

Auszeichnungen

arrow-previous arrow-next
Bleiben Sie auf dem Laufenden – Mit unserem Newsletter
<-- UserLike -->