X

Service-Hinweis für Inkasso-Kunden:

Unser Dienstleister die Lowell Group hat einen Hackerangriff erlitten. Unter Umständen sind auch Ihre Kundendaten betroffen. Nähere Informationen finden Sie hier .

Ausbildung_Busfahrer

Ausbildung Bus- und Straßenbahnfahrer

Möchtest du 40 Tonnen mit Leichtigkeit bewegen? Oder mit 1.000 PS durch Würzburg cruisen und immer wissen, was gerade abgeht? Willst du deine Kumpels und besten Freundinnen mit einem schicken Wagen abholen? Dann mach eine Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb bei der WVV!

Dabei lernst du nicht nur, wie du Bus und Straßenbahn fährst, sondern bekommst auch einen umfassenden Einblick in die verschiedensten Bereiche. Von Fahrzeugtechnik und -elektronik, über Leitstelle, Fahrplanung, Fahrdienst-Einteilung bis hin zu Marketing und Kundenberatung, hier ist kein Tag wie der andere. Hört sich cool an? Das ist noch längst nicht alles. Bei der WVV bekommst du Action, tolle Kolleginnen und Kollegen und einen sicheren Job, mit dem du in Zukunft durchstarten kannst.

Ansprechpartner:

Thomas König
Telefon: 0931 36-1083
E-Mail: bewerbung@wvv.de

Azubi_FiF
Ausbildung im Überblick

Die Highlights

  • Bus- und Straßenbahn-Führerschein werden bezahlt
  • Überall in der Stadt unterwegs und immer Up-To-Date
  • Einblicke in Fahrzeuge, Technik und Elektrik
  • Aktive und selbstständige Mitarbeit, viele Azubi-Kollegen und Ausbilder für Rückfragen
  • Job for Future: Aktiv etwas für die Umwelt tun
Fachkraft_im_Fahrbetrieb_Ausbildung

Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb

So vielfältig wie du selbst

Schrauben, prüfen, erstellen, fahren, helfen… es gibt gar nicht genug Worte, um die Vielfältigkeit deines Ausbildungsberufes zu beschreiben. Du bist sowohl Fahrer, Kundenberater, Fahrgast-Helfer, Schrauber, Elektriker, Mechatroniker, KFZler, als auch Content Manager, Verkehrsplaner und Verkehrsmeister. Während deiner Ausbildung lernst du die WVV wie deine Westentasche kennen…und hoffentlich auch lieben. Denn wir möchten dich danach gerne behalten und als Bus- und Straßenbahnfahrer einstellen. Wir übernehmen jeden guten Auszubildenden mindestens ein Jahr, wenn du möchtest natürlich auch länger. Wer will, kann sich noch beruflich weiterbilden.

Gemeinsam Menschen helfen, Technik verstehen und Umwelt schützen

Während deiner Ausbildung lernst du, wie man eine Straßenbahn und einen Bus sicher durch Würzburg lenkt. Egal ob Solobus, Gelenkbus, GT-N, GT-E oder auch unsere älteren Fahrzeuge, wie GT-D und Schoppenexpress – natürlich fährst du bei uns alles! Als Höhepunkt deiner Ausbildung machst du nämlich nicht nur den Bus-Führerschein, sondern auch den Straßenbahn-Führerschein. Als einziger Betrieb in Nordbayern bezahlen wir dir gleich beide Führerscheine während deiner Ausbildung!

Gut zu wissen: Mit dem Abschluss als Fachkraft im Fahrbetrieb erlangst du auch die Qualifizierung als Berufskraftfahrer im Personenverkehr!

Aber auch darüber hinaus packst du tatkräftig mit an. Es warten viele spannende Aufgaben auf dich. Du hilfst beispielsweise dabei, Fahrpläne zu erstellen, und teilst die Fahrerinnen und Fahrer so ein, dass alle Fahrten und Linien durchgeführt werden können. Du lernst alles über die Fahrzeuge, deren Technik und Elektrik, sodass du die Funktionen verstehst und kleinere Reparaturen und Instandsetzungen selbstständig durchführen kannst. Auch das Schienennetz und die Anlagen hast du nach deiner Ausbildung vollständig im Griff. Bei uns ist der Kunde König – und damit du weißt, wie unsere Kundinnen und Kunden ticken, erhältst du außerdem einen Einblick in die Kundenberatung und das Marketing. Auch Themen wie Stressbewältigung und der Umgang mit Konfliktsituationen sind Teil dieser Ausbildung.

Neugierig? Das und noch vieles mehr lernst du bei deiner Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb! Komm in unser Team! Wir freuen uns auf dich!

Bewirb dich jetzt für den 01.09.!
Ausbildung_Strabafahrer
Deine Vorteile dieser

Ausbildung

  • Firmenwagen, der Eindruck macht
  • 10.000 Euro BONUS (Kostenübernahme Führerscheine)
  • Viel spannende Praxis statt nur langweiliger Theorie
  • Sein eigener Chef sein (im Fahrzeug)
  • Sicherer Arbeitsplatz nach der Ausbildung und attraktive Aufstiegsmöglichkeiten

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von YouTube eingebunden. Durch das Anklicken des Videos erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Ihre personenbezogenen Daten an YouTube übermittelt werden und YouTube dadurch Cookies zur Analyse des Nutzerverhaltens setzen kann. Näheres zu unserer Datenverarbeitung finden Sie hier . Informationen zur Cookie-Verwendung durch YouTube finden Sie hier .

Das ist "FIF"!

Du willst einen zukunftssicheren Job, der auch noch Spaß macht? In diesem Video erfährst du, wie das aussehen könnte. Du bekommst einen Einblick in die Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb, kurz FIF, genannt, und die Erklärung, auf was es ankommt.

Jeden Tag coole Leute und spannende Abenteuer

Als Auszubildender bei der WVV ist kein Tag wie der andere. Du bekommst exklusive Einblicke hinter die Kulissen, darfst aktiv mitarbeiten und lernst ein tolles Team kennen. Damit du dich schnell bei uns eingewöhnst, gibt es zu Beginn Kennenlerntage mit den Azubis aus allen Abteilungen. So lernst du andere Leute deines Alters kennen und kannst dich von Anfang an gut vernetzen. Für viel Spaß und Zusammenhalt sorgt ein Skifreizeit-Wochenende, bei dem du vergünstigt mitfahren kannst. Außerdem kannst du, wenn du Lust hast, verschiedenen Azubi-Gruppen beitreten. Da kümmert ihr euch beispielsweise um neue Konzepte zur Personalgewinnung oder überlegt neue Werbemöglichkeiten. Neben deinem Berufsschul-Unterricht gibt es außerdem WVV-übergreifend einen innerbetrieblichen Unterricht, in dem du zusammen mit anderen Azubis grundlegende kaufmännische Inhalte und WVV-interne Themen kennenlernst.

Und last but not least, lernst du auch während deiner Ausbildung viele verschiedene Menschen kennen. Du arbeitest sowohl im Fahrplanbüro, im Marketing, Kundenzentrum, in der Werkstatt, Leitstelle sowie beim Gleisbau mit und lernst auch die Arbeit der Verkehrsmeister am Bahnhof kennen. So wird es dir garantiert nie langweilig!

Übrigens: Du hast einen zentralen Ausbilder, der dich und die anderen FIFler jedes Jahr bei allen offenen Fragen und Probleme unterstützt. Pro Lehrjahr werden bei uns 6 Auszubildende zur Fachkraft im Fahrbetrieb ausgebildet, du kannst dich also auch jederzeit an deine FIFler-Kolleginnen und -Kollegen aus den verschiedenen Lehrjahren wenden.

Straba_Bus_Nachhaltigkeit

Dein Beitrag zum Klimaschutz

Jetzt einsteigen und aktiv mithelfen!

Du möchtest etwas bewegen und nicht nur in der Freizeit etwas für die Umwelt tun? Fachbegriffe wie Rekuperation, Grüngleis und NOx-Filter gehören zu deinem Sprachgebrauch? Dann bist du bei uns genau richtig! Hier lebst du Elektromobilität: denn während der Arbeit cruist du mit Würzburgs größtem E-Mobil, der Straßenbahn, durch die City oder steuerst Elektrobusse durch die Stadt. Damit bist du nachhaltig, umweltfreundlich und klimaschonend unterwegs und leistest einen wichtigen Beitrag für die Luft- und Lebensqualität in unserer Region.

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Was ist eine Fachkraft im Fahrbetrieb?

Eine Fachkraft im Fahrbetrieb, kurz FIF genannt, bringt Fahrgäste im öffentlichen Nahverkehr mit Bus bzw. Straßenbahn sicher von A nach B. Die tägliche Arbeit mit Menschen ist dabei selbstverständlich. Man ist dann also Busfahrer bzw. Straßenbahnfahrer. Darüber hinaus kennt ein Fifler alle Hintergründe zu Fahrzeugen, Fahrplan und weiteren Mobilitäts-Themen. Während dieser Ausbildung wirkt man auch in der Diensteinteilung (Personalplanung), Werkstatt, Fahrplanung und Fahrzeugdisposition, Kundenberatung, im Gleisbau und Marketing und noch in vielen anderen Bereichen aktiv mit. Außerdem leistet man einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Wie lange dauert die Probezeit und die Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb?

Die Probezeit dauert bei uns 3 Monate.

Deine Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb dauert insgesamt 3 Jahre. Du fängst immer zum 01. September bei uns an.

Was verdient eine Fachkraft im Fahrbetrieb in der Ausbildung?

Du wirst nach dem Tarifvertrag TVAöD vergütet. Bereits während deiner Ausbildung erhältst du verschiedene Zusatzleistungen, wie z.B. Weihnachtsgeld und betriebliche Altersvorsorge. Außerdem bekommst du viele Mitarbeiter-Vergünstigungen, wie z.B. rabattierte Strom-Verträge und günstigere Fahrkarten. Ziemlich gut, oder?

Wie lange arbeite ich und wie viele Urlaubstage habe ich?

Du arbeitest 39 Stunden in der Woche. Urlaub hast du insgesamt 30 Tage pro Jahr. Diesen darfst du dir individuell einteilen, solange kein Block-Unterricht in der Berufsschule stattfindet.

Was sollte ich mitbringen?

Du solltest mindestens 16,5 Jahre alt sein, wenn du die Ausbildung bei uns startest. Außerdem ist es wichtig, dass du derzeit dabei bist, den PKW-Führerschein zu erwerben oder wenn du die Führerscheinklasse B bereits hast, ist das ideal. Natürlich ist die Freude daran, etwas Großes zu bewegen und unsere Fahrgäste sicher von A nach B zu bringen essenziell. Auch der Wille, einen sinnvollen Beruf auszuüben, ist hilfreich. Als Bus- und Straßenbahnfahrer redest du nicht nur über Klimaschutz, du lebst diesen alltäglich. Auch solltest du selbstständig arbeiten können, denn als Bus- und Straßenbahnfahrer verantwortest du während der Fahrt natürlich alles alleine. Außerdem scheust du dich nicht davor, anderen Menschen zu helfen oder mit Rat und Tat zur Seite zu stehen? Und du hast einen qualifizierten Hauptschulabschluss oder die Mittlere Reife? Dann ist die Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb in Würzburg genau das Richtige!

Wo findet die Ausbildung / Berufsschule statt?

Während deiner Ausbildung arbeitest du bei der Würzburger Straßenbahn GmbH in den beiden Betriebshöfen in der Sanderau und am Heuchelhof sowie bei unserem Busbetrieb, der NVG. Die Berufsschule findet in Nürnberg statt. Du gehst dort immer blockweise zur Schule, nämlich zwölf Wochen im 1. Lehrjahr und im 2. bzw. 3. Lehrjahr jeweils zehn Wochen. Die Fahrtkosten dorthin übernehmen wir für dich. Der innerbetriebliche Unterricht findet in der WVV am Haugerring in Würzburg statt.

Ausbildung - und was kommt danach?

Nach deiner Ausbildung wirst du erst einmal im Fahrdienst eingeteilt, sodass du die Stadt in- und auswendig kennenlernst. Dabei hast du viel Abwechslung und fährst auf verschiedenen Linien durch ganz Würzburg. Wenn du Lust hast, kannst du dich natürlich danach auch noch weiterbilden und z.B. einen Fachwirt absolvieren. Da bist du ganz flexibel. Viele unserer ehemaligen Auszubildenden sind immer noch bei uns und arbeiten nun im Fahrdienst, in der Diensteinteilung, in der Fahrplanung oder als Verkehrsmeister am Hauptbahnhof und in der Leitstelle.

Ich habe mich beworben - Wie geht es jetzt weiter?

Wir werden uns auf jeden Fall bei dir melden! Nachdem du deine Bewerbung über unser Online-Formular eingereicht hast, bekommst du automatisch nach kurzer Zeit eine Eingangsbestätigung. Deine Mail wird dann von der Personalabteilung sowie von der Fachabteilung gesichtet. Bei einer geeigneten Bewerbung wirst du dann zu einem Vorstellungsgespräch in unsere Konzernzentrale am Haugerring eingeladen. Doch auch wenn wir dir zu diesem Zeitpunkt keine Zusage geben können, werden wir dich kontaktieren. Solltest du auch diese Hürde erfolgreich gemeistert haben - Herzlichen Glückwunsch! Dann bekommst du schon bald eine Zusage und den Ausbildungsvertrag zugeschickt. Und zum 01.09. heißt es dann: Let's get ready to drive!

WVV - einer der größten Arbeitgeber in der Region

Die WVV ist der Mobilitätsdienstleister für Würzburg. Ca. 30 Millionen Fahrgäste befördern wir jährlich durch die Stadt. Doch auch in anderen Bereichen von Umwelt, Energie und Verkehr gehört die WVV zu den regionalen Marktführern und ist der erste Ansprechpartner in der Region.

Die Würzburger Straßenbahn GmbH ist eine Tochtergesellschaft der WVV und für die Busse und Straßenbahnen im Stadtgebiet zuständig. Du bekommst also alle Vorteile eines sicheren und vernetzten Unternehmens und bist Teil von einem der größten Arbeitgeber der Region.

Informiere dich hier

über die WVV

"WVV Mobilität": Das gefällt mir!

Du möchtest immer auf dem aktuellen Stand sein und keine Themen mehr verpassen? Oder noch mehr Infos zur Ausbildung und Eindrücke aus erster Hand? Dann abonniere jetzt unsere Social-Media Kanäle "WVV Mobilität" und sei jederzeit auf dem Laufenden.

So einfach erreichst du uns mit dem ÖPNV

Du kommst ganz bequem mit Bus und Straßenbahn zur Arbeit, denn es gibt immer eine Haltestelle direkt vor der Tür. Egal ob bei der WVV am Haugerring, dem Kundenzentrum in der Domstraße oder den Betriebshöfen der Würzburger Sraßenbahn in der Sanderau und am Heuchelhof. Alle Infos zur Anreise inkl. Haltestellen-Namen und Fahrplänen findest du im Interaktiven Liniennetzplan, unserem Navi für Bus und Straba.

Bleiben Sie auf dem Laufenden – Mit unserem Newsletter