Servicemenü

UMSATZSTEUERSENKUNG BIS 31.12.2020

Wir geben die Umsatzsteuersenkung selbstverständlich an unsere Kunden weiter!

Die Bundesregierung senkt im Rahmen des Konjunkturpaketes zur Corona-Krise die Umsatzsteuer temporär vom 01.07.2020 bis 31.12.2020.

Die Stadtwerke Würzburg AG wird diese temporäre Umsatzsteuerreduzierung vollständig an Ihre Kunden weitergeben. Der verminderte Umsatzsteuersatz wird in den Jahresabschlussrechnungen der Kunden berücksichtigt - wir kümmern uns um alles!

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten:

Wie hoch fällt die Senkung bei Strom, Gas und Wasser aus?

  • Strom, Gas und Fernwärme: 16 % statt 19 %
  • Wasser: 5 % statt 7%

Was muss ich tun, um von der Umsatzsteuersenkung zu profitieren?

Die WVV kümmert sich um alles, Sie müssen nicht aktiv werden. Die Umsatzsteuersenkung wird von uns selbstverständlich vollständig weitergegeben und in der Jahresrechnung berücksichtigt.

Wie wirkt sich die Umsatzsteuersenkung auf meinen Abschlag aus?

Grundsätzlich bleibt ihr monatlicher Abschlag unverändert. Die Ersparnis erhalten Sie mit Ihrer nächsten Jahresrechnung ausbezahlt. Wenn Sie Ihren Abschlag für den Zeitraum von Juli bis Dezember aber gerne senken möchten, ist dies natürlich auch möglich. Denken Sie jedoch daran, den Abschlag zum 01.01.2021 wieder zu erhöhen, um eine Nachzahlung zu vermeiden.

Sollten Sie Ihre Jahresrechnung im Zeitraum Juli bis Dezember 2020 erhalten, wird der neue Abschlag automatisch mit der niedrigeren Umsatzsteuer ermittelt und ausgewiesen.

Wie viel spare ich?

Strom: bei einem Jahresverbrauch von 2.500 kWh sparen Sie ca. 11 € im Zeitraum Juli bis Dezember, d.h. 1,80 € im Monat.

Gas: bei einem Jahresverbrauch von 15.000 kWh sparen Sie ca. 14 € im Zeitraum Juli bis Dezember, d.h. 2,30 € im Monat.

Wasser: bei einem Jahresverbrauch von 120 m³ sparen Sie ca. 3 € im Zeitraum Juli bis Dezember, d.h. 0,50 € im Monat.

Ich habe meinen Vertrag im Zeitraum zwischen Juli und Dezember 2020 abgeschlossen. Gilt für mich für die gesamte Vertragslaufzeit der reduzierte Umsatzsteuersatz?

Nein, Sie erhalten den reduzierten Umsatzsteuersatz für den vorgesehenen Zeitraum vom 01.07.2020 bis 31.12.2020.

Es wurde keine Ablesung durchgeführt. Wie kann ich sichergehen, dass wirklich mein Verbrauch in dem Zeitraum vom 01.07. bis 31.12.2020 berücksichtigt wurde?

Eine konkrete Ablesung ist natürlich immer die sicherste Methode, den genauen Zählerstand zu erfassen. Allerdings ist es oft nicht möglich, zu einem bestimmten Zeitpunkt den Zähler abzulesen. In diesem Fall wird der Verbrauch auf Basis der vorliegenden abgelesenen oder geschätzten Werte dem zu berücksichtigenden Zeitraums zugeordnet.

Ist die Zuordnung auf Basis von geschätzten Werten nicht willkürlich?

Eine Schätzung des Verbrauches ist gesetzlich erlaubt und erfolgt nicht willkürlich. Sie beruht auf vorgegebenen gesetzlichen Regularien. Mögliche Abweichungen von abgelesenen Werten sind gering und fallen bei einer Änderung der Umsatzsteuer um 3 % oder 2 % nicht ins Gewicht.

Nach oben Zurück