Unsere Website setzt Cookies ein, welche die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern und eine bestmögliche Anpassung an die Bedürfnisse unserer Besucher ermöglichen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicemenü

Was tun bei Gasgeruch?

Dank des beigemischten Duftstoffs riecht Erdgas so intensiv, dass selbst kleinste Gasmengen wahrgenommen werden können. Schlägt Ihre Nase also Alarm, bleiben Sie ruhig. Dies ist noch kein Grund zur Panik. Beachten Sie einfach die folgenden Punkte:

Gashahn zu und Fenster auf!

Schließen Sie die Absperreinrichtungen der Gasleitungen und öffnen Sie die Fenster. Gas ist leichter als Luft und kann bei geöffnetem Fenster nach draußen ziehen. Wenn möglich, Kellerfenster von außen öffnen. Wichtig: Auf keinen Fall die Dunstabzugshaube oder einen Ventilator einschalten - Funkenbildung!

Keine Flammen, keine Funken!

Riecht es nach Gas, sollten Sie offenes Feuer tunlichst vermeiden. Also Zigaretten sofort aus, kein Feuerzeug und keine Streichhölzer anzünden! Auch durch die Verwendung von elektrischen Geräten können Funken entstehen. Deshalb: Licht- und Geräteschalter nicht mehr betätigen, keine Stecker aus der Steckdose ziehen. Und kein Telefon oder Handy im Haus benutzen.

Mitbewohner warnen und Bereitschaftsdienst rufen!

Warnen Sie Ihre Mitbewohner (wichtig: klopfen, nicht klingeln!) und verlassen Sie so schnell wie möglich das Gebäude. Rufen Sie den Bereitschaftsdienst der Stadtwerke Würzburg AG unter der Rufnummer 0931–36-1260. Er ist 24 Stunden für Sie erreichbar und unmittelbar zur Stelle. Rufen Sie an, auch wenn Sie zuerst der Meinung sind, es wäre ein "falscher Alarm". Bedenken Sie, dass beim Telefon oder Handy Funken entstehen können. Daher nur von außerhalb anrufen, am besten aus einer Telefonzelle!

WICHTIG: "Odor-Riechbroschüre" im Kundenzentrum am Haugerring

Damit Sie wissen, wie Erdgas nach Beimischung des Duftstoffes riecht, haben wir für Sie in unserem Kundenzentrum am Haugerring eine "Odor-Riechbroschüre". Diese können Sie mit nach Hause nehmen. Bewahren Sie die Broschüre griffbereit auf. In ihr ist eine Duftprobe angebracht, die Ihnen helfen soll, einen möglichen Gasgeruch von anderen Gerüchen zu unterscheiden. Bedenken Sie! Auch wenn Sie der Meinung sind, der Geruch in Ihrem Haus stimmt nicht mit der Riechbroschüre überein, alarmieren Sie bitte den Bereitschaftsdienst der Stadtwerke Würzburg AG. Dieser veranlasst alles Weitere.

Nach oben Zurück