Unsere Website setzt Cookies ein, welche die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern und eine bestmögliche Anpassung an die Bedürfnisse unserer Besucher ermöglichen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicemenü

Insolvenz der „Deutsche Erdgas Versorgungs-GmbH“

Stadtwerke Würzburg übernehmen die sichere Erdgasversorgung

Erneut hat ein Energie-Discounter Insolvenz angemeldet: die „Deutsche Erdgas Versorgungs-GmbH“ aus Rheine. Ab sofort kann dieser Versorger kein Erdgas mehr an seine Kunden liefern. Im Netzgebiet der Mainfranken Netze GmbH (MFN) stellt die Stadtwerke Würzburg AG (STW) nun als Grundversorger die sichere Belieferung der betroffenen Kunden sicher.

Die Mainfranken Netze GmbH kündigte der "Deutsche Erdgas Versorgungs-GmbH" den Gasnetzzugang, da dieser Gasanbieter Insolvenz angemeldet hat. Kunden in Würzburg und den zum Netzgebiet der MFN gehörenden Umlandgemeinden werden ab sofort vom Grundversorger, der STW, zuverlässig versorgt. Parallel dazu werden die Verbraucher schriftlich über den Vorgang informiert. Um eine genaue Abrechnung sicherzustellen, müssen demzufolge die Zählerstände der betroffenen Kunden zeitnah erfasst werden.

„Die betroffenen Kunden müssen keinen Lieferstopp befürchten, ihr Erdgas fließt trotzdem weiter, bedingt durch die Insolvenz sind jedoch finanzielle Nachteile nicht auszuschließen“, so Frank Backowies, Bereichsleiter Marktmanagement bei der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH. „Energieversorgung basiert auf Vertrauen und man muss sich auf seinen Energieversorger voll und ganz verlassen können. Der Fall „Deutsche Erdgas Versorgungs- GmbH“ zeigt, dass nur billig mittelfristig nicht immer die beste Wahl ist. Wir als regionaler Energiedienstleister und Grundversorger bieten faire Preise und Sicherheit“, so Frank Backowies.

Nach Teldafax, Flexstrom, Care-Energy, Deutsche Erdgas Versorgungs- GmbH hat jetzt auch die e:veen Energie eG einen Insolvenzantrag gestellt. Nach Auskunft des Unternehmens läuft der Geschäftsbetrieb allerdings weiter, die Lieferung von Strom und Gas werde fortgeführt. Wer Klarheit über den Lieferstatus haben möchte, sollte bei e:veen nachfragen. Kunden, die durch den Insolvenzantrag verunsichert sind und kündigen möchten, müssen die normalen Kündigungsfristen beachten.

Nach oben Zurück