INVESTITION IN DIE ZUKUNFT- DIE WVV-BÜRGERBETEILIGUNG

Die Energiewende gilt als Gemeinschaftsprojekt, das alle betrifft – vom Energieunternehmen über die Politik bis zum Privathaushalt. Diesen Gedanken greift die WVV auf und will Sie am Ausbau der erneuerbaren Energien in Würzburg und der Region beteiligen.

Interessensbekundung WVV-Bürgerbeteiligung

Sie haben hier die Möglichkeit, sich als Zeichnungs-Interessent für eine WVV-Bürgerbeteiligung einzutragen. Sobald die Beteiligung wieder möglich ist, informieren wir Sie hierüber exklusiv vorab per E-Mail. Dies führt zu keiner Teilnahme an einer WVV-Bürgerbeteiligung!

Mit Angabe der E-Mail Adresse bin ich/sind wir damit einverstanden, dass diese ausschließlich zum Zwecke der Interessenteninformation und der Beteiligungsverwaltung durch die Stadtwerke Würzburg AG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Vormerkung als Interessent kann jederzeit gegenüber der Stadtwerke Würzburg AG in Textform (Brief, Fax, E-Mail) widerrufen werden, die E-Mail Adresse wird dann gelöscht.


DIE WVV-BÜRGERBETEILIGUNG AUF EINEN BLICK

Projektumsetzung

Es werden teils städtische Dächer, teils Dächer von Unternehmen mit neuester Photovoltaik Technologie ausgestattet. Die Planung und Umsetzung erfolgt mit starken regionalen Partnern.

Projektbeginn und Laufzeit

• Die WVV-Bürgerbeteiligung startete erfolgreich im April 2018

• Die finanzielle Beteiligung läuft bis zum 31.12.2022

Finanzierung und Investition

• Über ein qualifiziertes Nachrangdarlehen soll der Bau mehrerer Photovoltaik-Anlagen (PV- Anlagen) finanziert werden.

• WVV-Energiekunden profitieren von 2,0 % Zinsen

• Jährliche Zinsausschüttung am Jahresende

• Auszahlung der Darlehenssumme zum Laufzeitende

Investoren

Alle WVV-Energiekunden Umlands können sich beteiligen und damit aktiv die Energiewende vor Ort unterstützen.





Thomas Schäfer

Geschäftsführer der WVV

"Mit unseren Kunden und Bürgern aus Würzburg treiben wir die Energiewende vor Ort voran und setzen dabei auf den Ausbau von Photovoltaikanlagen. Ein weiterer Schritt hin zur nachhaltigen regionalen Energieversorgung. Wer mitmacht bei der WVV-Bürgerbeteiligung profitiert außerdem von attraktiven Zinsen."


ERFOLGREICH UMGESETZTE PROJEKTE

Seit Beginn der WVV-Bürgerbeteiligung im April 2018 konnten mit den Investitionen der zahlreichen TeilnehmerInnen mehrere PV-Anlagen erfolgreich realisiert werden:

PV-ANLAGE STADTREINIGER

Bei den Würzburger Stadtreinigern in der Nürnberger Straße kann man seit Mitte Juli auf 580 Quadratmetern Dachfläche das erste erfolgreich realisierte Projekt aus der WVVBürgerbeteiligung bestaunen:

Eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von rund 94.000 Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr. Das ist genug, um 40 Haushalte mit Strom zu versorgen. Im Vergleich zur herkömmlichen Stromproduktion spart diese Anlage pro Jahr rund 47 Tonnen CO2. Soviel wie bei einer Person anfällt, wenn sie im Auto etwa acht Mal die Welt umrundet. Die Kosten der Anlage beliefen sich auf rund 102.000€.

Inbetriebnahme Juni 2018
Max. Leistung98,82 kWp
Stromproduktion 94.000 kWh pro Jahr
Investiton102.000 €
Jährliche Einsparung CO247 Tonnen


Hinweis nach §12 VermAnIG: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen


PV-ANLAGE GRUNDSCHULE WÜRZBURG-DÜRRBACHGRUND

Auf der Grundschule Würzburg-Dürrbachgrund kam im September 2018 die nächste Photovoltaikanlage mit 496 Quadratmetern Fläche hinzu.

Mit einer Leistung von rund 74.500 Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr deckt die Anlage 56 Prozent des Strombedarfs der Schule. Hierdurch werden im Gegensatz zu herkömmlichem Strom rund 35 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Für diese Anlage sind 106.000€ aus der WVV-Bürgerbeteiligung verwendet worden.

Inbetriebnahme September 2018
Max. Leistung90,59 kWp
Stromproduktion 74.500 kWh pro Jahr
Investiton106.000 €
Jährliche Einsparung CO235 Tonnen


PV-ANLAGE FRIEDRICH-KOENIG-STRASSE

Die jüngste Anlage befindet sich seit Januar 2019 auf dem Dach einer Halle der Würzburger Hafen GmbH in der Friedrich-Koenig-Straße in Würzburg. Die Dachfläche beträgt 2.720 Quadratmeter bei einer Leistung von rund 445.000 Kilowattstunden pro Jahr. Sie ist damit die größte Photovoltaikanlage, die im Rahmen der WVV-Bürgerbeteiligung umgesetzt wurde.

Der produzierte Ökostrom wird zu 100 Prozent in das Würzburger Stromnetz eingespeist. So profitieren alle WVV-Kunden von dem klimaneutral produzierten Strom. Für diese Anlage fielen Kosten in Höhe von 441.000€ an.

Inbetriebnahme Januar 2019
Max. Leistung504,9 kWp
Stromproduktion 445.000 kWh pro Jahr
Investiton441.000 €
Jährliche Einsparung CO2210 Tonnen


DÄCHER UND FREIFLÄCHEN GESUCHT

Für den Ausbau der Photovoltaik sind wir auf der Suche nach weiteren Dächern und Freiflächen in der Region. Folgende Kriterien sind für eine PV-Anlage im Rahmen der WVV-Bürgerbeteiligung im ersten Schritt wichtig:

PV-Anlage auf dem Dach

• Dachgröße: ab 500 m²

• Dachbeschaffenheit: Das Dach sollte mindestens 20 Jahre ohne Modernisierung auskommen.

• Am besten eignen sich frisch erneuerte Dächer, Dächer, bei denen eine Sanierung in Planung ist oder Neubauten. Bestandsdächer sollen nicht asbesthaltig sein.

• Außerdem wichtig: Es sollte wenig, idealerweise keine Verschattung durch Bäume, Nachbargebäude, Berge etc. vorliegen.

Freiflächenanlage

• Größe: mindestens 1 Hektar Fläche

• Angrenzung zu Autobahn und/oder Eisenbahnstrecke

• Keine Streuobstwiese

Interesse? Dann 0931 36-1036 anrufen oder unter buergerbeteiligung@wvv.de melden.


WIE NEHME ICH TEIL?

Der bisherige Verlauf der WVV-Bürgerbeteiligung ist ein voller Erfolg, hierfür möchten wir uns bei allen Teilnehmern herzlich bedanken. Aktuell konnten wir knapp eine Million Euro einsammeln und realisieren damit PV-Anlagen in und um Würzburg. Eine Teilnahme ist aktuell nicht möglich. Sie können Ihre E-Mail Adresse hinterlassen und Wir informieren Sie exklusiv vorab, sobald eine Investition wieder möglich ist.:

Mit Angabe der E-Mail Adresse bin ich/sind wir damit einverstanden, dass diese ausschließlich zum Zwecke der Interessenteninformation und der Beteiligungsverwaltung durch die Stadtwerke Würzburg AG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen. Die Vormerkung als Interessent kann jederzeit gegenüber der Stadtwerke Würzburg AG in Textform (Brief, Fax, E-Mail) widerrufen werden, die E-Mail Adresse wird dann gelöscht.

Für alle aktuellen Teilnehmer an der Bürgerbeteiligung besteht hier die Möglichkeit, auf die Anlegerplattform zu gelangen, um sich einzuloggen und die Vertragsdaten zu verwalten:

Die Internet-Dienstleistungsplattform zur Vermittlung unserer Bürgerbeteiligung wird betrieben von der Dallmayer Consulting GmbH (externer Link)

Nach oben Zurück