Historisches Archiv der WVV

Die WVV betreibt in der Ständerbühlstraße ein Historisches Archiv. Das Historische Archiv der WVV befindet sich im Turm dieser Gebäudegruppe im ehemaligen Gaswerk. 1875 wurde die Stadtgasproduktion aus der Bahnhofstraße an den Fuß des Steinbergs verlegt. Nach dem Ersten Weltkrieg wurden die technischen Anlagen Schritt für Schritt erneuert. Die Pläne für Halle, Turm und Wohnhaus stammen aus der Mitte der 20er Jahre. Das Gebäude wurde zwischen 1932 und 1934 im Stil der „Neuen Sachlichkeit" umgebaut und steht heute unter Denkmalschutz.

Ansprechpartner
Cornelia Wagner
Tel.: 0931 36 1307

Oder persönlicher Kontakt vor Ort:
Di.-Do.: 09:00-12:00 Uhr
Tel.: 0931 36 1976
E-Mail: harchiv@wvv.de

An jedem ersten Donnerstag im Monat von 14.00 bis 18.00 Uhr. Fällt der Öffnungstag auf einen Feiertag, wird am folgenden Donnerstag geöffnet.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation findet am 08.04.2021 kein Öffnungstag statt!

Archiv

Archiv mit Museum

Historisches Flair im Alten Gaswerk

Der Rohbau des Turms war 1932 fertig gestellt und enthielt einen Behälter zur Gaskühlung; Nach der Renovierung in den 90er Jahren wird das Wohnhaus heute als Bürogebäude genutzt, die Halle als Werkstatt und Lagerraum. Der Turm beherbergt heute auf fünf Stockwerken die Archiv- und Museumsräume der WVV. Neben der Aufbewahrung betriebseigener Archivalien und Objekte ist auf den ersten beiden Stockwerken eine Schausammlung in musealer Präsentation mit Objekten aus der Konzerngeschichte zu sehen.

Archiv Arbeitsplatz

Ausstellungsstücke

Die Themen Gas-, Wasser- und Stromversorgung als wichtige Faktoren urbaner Lebensqualität sind eingebettet in Konzernschwerpunkte wie Personennahverkehr und Umweltschutz. Die Sammlungen im Elektrizitätsbereich wird ergänzt durch eine Objektpräsentation zum Thema "Energie im Alltag", die sich an die intensive Umwerbung der Haushalte zum Thema "Strom, Gas und Wasser" in den 20er und 30er Jahren anlehnt.