Unsere Website setzt Cookies ein, welche die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern und eine bestmögliche Anpassung an die Bedürfnisse unserer Besucher ermöglichen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicemenü

1965 Gründung der WVV

1965 Beginn der Gaslieferung durch die Ferngas Nordbayern AG und damit Ende der Würzburger Gasproduktion.

1966 Im Jahre 1966 wurde die "Würzburger Straßenbahn GmbH" ein Bestandteil der WVV: Heute besitzen die WVV 74 % und die Stadt Würzburg 26 % Anteil an der WSB.

1968 Einführung von automatischen Entwertern und damit Übergang zum schaffnerlosen Straßenbahnbetrieb (Ein-Mann-Betrieb)

1977 Fernheizwerk Sanderau geht in Betrieb

1981 Eröffnung des WSB-Kundenzentrums

1982 Gründung der Tarif- und Verkehrsgemeinschaft

1984 Fernwärmeerzeugung im Müllheizkraftwerk Würzburg

1987 Fernheizwerk Elferweg nimmt den Betrieb auf

1989 Inbetriebnahme der Straßenbahnlinie 5 bis Heuchelhof am 30.11.1989

1993 Verlegung eines Warmwassernetzes auf dem Heuchelhof

1995 Inbetriebnahme des Blockheizkraftwerkes am Heuchelhof / BHKW

1996 Inbetriebnahme von 20 neuen Niederflur-Gelenk-Triebwagen

1997 Weiterführung der Linie 5 bis Rottenbauer ab 25.11.1997

2003 Startschuss zum Umbau des Kohlekraftwerks zum

2005 Inbetriebnahme GuD I

2006 Neugestaltung der Fassade und Umgebung des Heizkraftwerks

2007 Gründung Netzgesellschaft: Mainfranken Netze GmbH

2009 Inbetriebnahme GuD II

2009 Würzburger Energie & Klimaprogramm

Nach oben Zurück