Unsere Website setzt Cookies ein, welche die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern und eine bestmögliche Anpassung an die Bedürfnisse unserer Besucher ermöglichen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicemenü

Heizkraftwerk Würzburg GmbH (HKW)

Strom und Fernwärme für Würzburg

In Würzburg kommt der Strom seit 1998 hauptsächlich aus dem Heizkraftwerk an der Friedensbrücke. Ziel der grundlegenden Renovierung 2003 war es, mit der resultierenden Effizienzsteigerung dem Umwelt- und Klimaschutz Rechnung zu tragen.

Modernisierung des Heizkraftwerkes

In der ersten Bauphase (2003–2005) wurde eine Gas- und Dampfturbinen-Anlage (GuD-Anlage) eingebaut, die statt mit Kohle mit dem CO2-ärmsten fossilen Brennstoff Erdgas betrieben wird und nach dem umweltschonenden Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung arbeitet. 2007 entschied sich die WVV für den Bau einer weiteren GuD-Anlage, die Anfang 2009 in Betrieb genommen wurde. Außerdem wurde das Heizkraftwerk einer äußeren „Schönheitskur“ unterzogen und hat zwei Architekturpreise erhalten. Mit der neuen Gasturbine können bis zu 85 % des in der Region Würzburg abgesetzten Stroms nun im Würzburger Heizkraftwerk erzeugt werden. Bei der Versorgung der Region mit Wärme erreicht das HKW sogar 90%. So ist die umweltschonende Energieversorgung der Domstadt auf lange Zeit hinaus gesichert.
Mit der Modernisierung des Heizkraftwerkes hat die WVV einen vorbildlichen und wirksamen Beitrag zum Klimaschutz am Standort Würzburg geleistet und geht schon heute weit über die im Kyoto-Protokoll geforderten Reduzierungen der Kohlendioxidemissionen von 21 % hinaus. Im Zeitraum 1990 bis 2006 sind die CO2-Emissionen in Würzburg insgesamt von etwa 1,41 Mio. Tonnen auf etwa 0,96 Mio. Tonnen gesunken.

Aufgaben: Strom- und Fernwärmeerzeugung
Gründung der Gesellschaft: 1998


Veröffentlichungspflichten entsprechend der Verordnung Nr. 1227/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates (REMIT):
Die Heizkraftwerk Würzburg GmbH wird im Jahr 2013 Erdgas im Umfang von rd. 1,5 TWh beziehen.

Weitere Informationen

Umweltberichte & Umwelterklärungen

Nach oben Zurück