Servicemenü

Die WVV überrascht ihre Fahrgäste zum Jahresende

Würzburg, 11,11.2020

Jeder Fahrgast von Bus und Straßenbahn leistet einen entscheidenden Beitrag zu einer nachhaltigen, umweltfreundlichen Mobilität und einer lebenswerten Stadt. Deshalb möchte sich die WVV bei all denen bedanken, die auch in Corona-Zeiten ihr Auto einmal stehen lassen. Im November und Dezember warten deshalb unter dem Motto "#wvvsagtdangge" besondere Aktionen auf treue ÖPNV-Kunden.

„2020 war und ist wirklich kein einfaches Jahr – für uns als Mobilitätsunternehmen, aber natürlich vor allem für unsere Fahrgäste. Corona hat so vieles auf den Kopf gestellt und Unsicherheiten erzeugt, gerade mit Blick auf die Nutzung von Bussen und Strabas“, sagt Bernd Karl, Betriebsleiter bei der Würzburger Straßenbahn.

Doch viele Menschen haben dem ÖPNV in Würzburg in dieser schwierigen Zeit die Treue gehalten und damit dazu beigetragen, dass die WVV ihr Angebot für Beschäftigte in systemrelevanten Berufen aufrecht erhalten konnte. Deshalb möchte die WVV in der kommenden Adventszeit ihren treuen Fahrgäste mit besonderen Aktionen Danke sagen.

Aktuell startet die WVV eine große „Danke-Aktion“ für alle Kunden mit einem aktivem Abo. Unter wvv.de/danke haben diese bis zum 10. Dezember die Möglichkeit, einen von 50 kostenlosen Abo-Monaten zu gewinnen. Die Teilnahme an der großen Verlosung ist natürlich auch über die Facebook- und Instagram-Kanäle der WVV Mobilität möglich.

„Viele Abo-Kunden sind uns in den letzten Monaten treu geblieben, obwohl sie das Fahrtenangebot nicht immer voll nutzen konnten: sei es wegen Home-Office, Kurzarbeit oder eingeschränkter Freizeitmöglichkeiten. Unsere Aktion soll ihnen zeigen, wie sehr wir das zu schätzen wissen“, betont Marketingleiterin Mobilität Kornelia Maria Hock.

Zusätzlich verteilen im Dezember die WVV-Mobilitätsberater in den Fahrzeugen und an den Haltestellen kleine, charmante Aufmerksamkeiten.

Mehr Infos zu den Aktionen und aktuelle Ankündigungen gibt es unter wvv.de/danke sowie auf den Facebook- und Instagram-Kanälen von WVV Mobilität und im WVV-Magazin unter

Nach oben Zurück