Servicemenü

WVV spendet an Diakonie und Seniorenheim Ehehaltenhaus/St. Nikolaus

Würzburg, 27.10.2020

Um den Service für ihre Kundinnen und Kunden nachhaltig zu verbessern, führt die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) regelmäßig Kundenzufriedenheitsbefragungen durch. Neu bei der aktuellen Umfrage: Für jede Beteiligung generierte die WVV einen Spendenbeitrag. Das regionale Versorgungsunternehmen verbuchte eine erfreulich hohe Beteiligung mit hervorragenden Beurteilungen und wertvollen Anregungen. Über eine Spende von jeweils 1.000 Euro dürfen sich nun die Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe der Diakonie Würzburg sowie das Seniorenheim Ehehaltenhaus / St. Nikolaus der Stiftung Bürgerspital zum Hl. Geist Würzburg freuen.

Die anonymisierte Kundenzufriedenheitsumfrage der WVV wurde in Kooperation mit der TÜV SÜD Management Service GmbH Mitte des Jahres 2020 durchgeführt. Einsendeschluss war der 31. Juli 2020. Dabei wurden Umfragebriefe per Post und E-Mails an definierte Kundengruppen versendet. Auffällig war, dass die Resonanz und damit auch die Rückläuferquote auf die Briefsendungen bei Weitem höher waren als auf die E-Mails. Mit einer Rückläuferquote von rund 20 % ist diese im Vergleich zum Durchschnitt, der laut TÜV SÜD bei 10 % liegt, sehr hoch. Unter anderem konnten WVV-Kunden ihre Beurteilung über den Kundenservice, Leistungen, Rechnungen/Abrechnungen und das Beschwerdemanagement im Schulnotenmodus abgeben.

„Dass die Resonanz auf unsere Kundenumfrage so groß und durchweg positiv war, freut uns natürlich sehr“, sagt Andreas Öhrlein, Bereichsleiter des Kundenmanagements der WVV. „Dieses positive Feedback wollen wir nun gerne teilen. Wir haben uns dabei bewusst gegen Rabattgutscheine oder eine Sachleistung entschieden, sondern für eine Spende an zwei soziale Einrichtungen in Würzburg, die heute noch mehr denn je gefordert sind.“

Die Verleihung der jeweiligen Schecks fand am 21.10.2020 unter den entsprechenden Corona-Hygienemaßnahmen statt. Beide Einrichtungen zeigten sich erfreut über die Spende der WVV:

„Die WVV unterstützt durch ihre Spende wichtige Projekte für Kinder und Jugendliche in unserer Einrichtung, der Evangelischen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe“, so Margit Dittrich, Päd. Leitung und erklärt weiter: „Die Kinder werden ganz individuell gefördert: Beim Pädagogischen Reiten beispielsweise lernen sie ihre Wahrnehmung und Körpersprache zu schulen, sich entspannt tragen zu lassen oder Aufrichtung und Balance. In einem pädagogischen Reitgruppen- Setting wird soziale Kompetenz und Empathie mit Tieren und anderen Menschen geübt. Auch Hunde, Katzen, Kaninchen und Hühner werden erfolgreich für tiergestützte Interventionen eingesetzt. Besonders im tiergestützten Bereich ist die Unterhaltung aufwendig und kostspielig, sie wird überwiegend von Spenden finanziert. Den Kindern und Jugendlichen, die im Heim leben, gibt der Umgang mit Tieren aber ein Stück Alltagsglück und das ist viel Wert. Dass solche und andere Projekte realisiert werden können ist sozial engagierten Firmen wie der WVV zu verdanken. Herzlichen Dank für diese Unterstützung!“

Auch Annette Noffz, die Leitende Stiftsdirektorin der Stiftung Bürgerspital zum Hl. Geist Würzburg zeigte sich erfreut über die Zuwendung der WVV: „Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende der WVV und möchten uns herzlich bedanken. Die Spende ist ein sehr schönes Zeichen dafür, dass man in Würzburg aneinander denkt und sich gegenseitig unterstützt. Das ist für unsere Bewohner*innen ganz wichtig. Und auch für unsere Mitarbeiter*innen vor Ort im Seniorenheim Ehehaltenhaus/St.Nikolaus ist es eine tolle Anerkennung, die deutlich macht, dass ihre Leistungen nicht vergessen werden.“

Nach oben Zurück