Servicemenü

Wiedereröffnung des Dallenbergbades am 8. Juni

Würzburg, 04.06.2020

Nach Beschluss der bayerischen Staatsregierung durften am 8. Juni 2020 die Freibäder unter Auflagen wieder öffnen. Nach Ausarbeitung eines Hygiene- und Betriebskonzeptes durch die Würzburger Bäder GmbH konnte das Dallenbergbad in die Freibadsaison starten. Unter Einhaltung der ausgearbeiteten Hygienemaßnahmen können sich Schwimmbadfans nun auf eine Abkühlung bei sommerlichen Temperaturen freuen.

„Unsere Badegäste und unsere MitarbeiterInnen vor einer eventuellen Ansteckung mit Covid-19 zu schützen, ist das A und O bei der Wiedereröffnung des Dallenbergbads“, sagt Jürgen Athmer, Geschäftsführer der Würzburger Bäder GmbH und erklärt weiter: „Dafür haben wir einen detaillierten Maßnahmenplan ausgearbeitet, der für uns und für unsere Badegäste verpflichtend ist. Die „neuen“ Verhaltensregeln haben wir für alle gut sichtbar im Bad platziert. Wir zählen dabei auf die Vernunft unserer Gäste, dass sie sich zu ihrem eigenen und zum Schutz der anderen Badegäste an die Maßnahmen halten. Die Beachtung der Hygieneregeln und die Wahrung der sozialen Distanz von 1,5 Metern stehen dabei an erster Stelle.“

Was müssen Badegäste im Dallenbergbad beachten?

Begrenzte Besucherzahl

Um jedem Badegast genügend Raum zur Verfügung zu stellen, darf pro Tag darf eine Höchstzahl an Badegästen nicht überschritten werden. Diese beläuft sich auf maximal 2000 Besucher. Diese können ihren Schwimmbadbesuch in verschiedenen Zeitzonen planen:

Am Wochenende ist das Dallenbergbad in beiden Zeitzonen für je 2000 Besucher geöffnet.

Montag – Freitag:

Zeitzone 1: 06:30 Uhr bis 09:00 Uhr (Frühschwimmen) max. 200 Besucher

Zeitzone 2: 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr max. 2000 Besucher

Samstag, Sonntag, Feiertag:

Zeitzone 1: 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr max. 2000 Besucher

Zeitzone 2: 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr max. 2000 Besucher

Zur notwendigen Abstandswahrung dürfen sich im Sportbecken gleichzeitig 125 Badegäste, im Sprungbecken 2, im Nichtschwimmerbecken 300 und im Kleinkindbecken 25 Badegäste aufhalten.

Eintritt nur mit Online-Voranmeldung

Der Zutritt ist nur mit einer vorherigen Online-Reservierung auf der Homepage der Würzburger Bäder GmbH bzw. der WVV möglich. Damit besteht die Möglichkeit, Besucherströme, im Sinne der Gäste besser zu steuern. Besucher, die die Reservierungsfunktion nutzen, vermeiden, dass sie umsonst anreisen und keinen Einlass in das Dallenbergbad erhalten. Das Reservierungs-Ticket ist kostenlos. Die Reservierung erfolgt unter https://wuerzburg.baeder-suite.de (externer Verweis).

Eine Online-Reservierung ist beschränkt auf einen bestimmten Tag und gilt nur für das gewählte Öffnungszeitenfenster. Sie kann bis zu vier Tagen im Voraus durchführt werden. Eine Reservierung für mehrere Personen ist für Familien bis zu 6 Personen möglich. Auch für Kinder wird eine Online-Reservierung benötigt. Falls eine gebuchte Reservierung nicht wahrgenommen werden kann, kann diese bis 48 Stunden vor der Reservierung telefonisch unter der 0931 362655 storniert werden. Wer sich spontan für einen Schwimmbadbesuch entscheidet, kann dies ebenfalls tun. Solange das Kontingent nicht ausgeschöpft ist, kann am Besuchstag selbst eine Reservierung vorgenommen werden, auch wenn das Zeitfenster schon begonnen hat.

Zahlungsmöglichkeiten

An der Kasse ist eine Bezahlung mit Geldwertkarten, 10er- und 30er-, sowie Frühschwimmerkarten, EC-Karte, Visa und Bargeld möglich.

Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

In allen Gebäudeinnenbereichen muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Im Kassenraum kann aufgrund der Einhausung auf eine Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet werden, sofern sich das Kassenpersonal alleine im Kassenraum befindet. Sobald eine zweite Person diesen Bereich betritt, ist von allen anwesenden Personen die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Umkleiden und sanitäre Anlagen

Die Nutzung der Einzelumkleiden ist gestattet. Jede zweite Einzelumkleide ist für die Nutzung gesperrt. Auch hier gilt: Im Gebäudeinnenbereich ist zwingend eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen. Die soziale Distanz von 1,50 Metern muss eingehalten werden. Die WC-Anlagen dürfen nur einzeln betreten werden. Jedes zweite Urinal auf der Herrentoilette bleibt gesperrt. Erst bei Freiwerden eine WC-Anlage (Urinal/Einzelkabine) darf die Anlage von einer weiteren, wartenden Person betreten werden. Wo vorhanden, wird auch jedes zweite Waschbecken gesperrt. Die WC-Anlagen werden im Einbahnsystem durchschritten. Die Sammelumkleiden und bleiben geschlossen, die Sammelduschen sind geöffnet.

Sprunganlagen und Wasserrutsche

Die 5-Meter-, 7,5-Meter- und 10-Meter-Anlagen bleiben geschlossen. Es wird auf der einen Hälfte des Beckens das 1-Meter-Sprungbrett und auf der anderen Hälfte des Beckens das 3-Meter-Sprungbrett geöffnet. Die Beckenhälften werden dabei durch eine Leine voneinander getrennt. Der Ausstieg befindet sich jeweils auf der gegenüberliegenden Seite. Damit ist die Einbahnwegeführung gewährleistet. Es darf sich jeweils nur eine Person auf der Sprunganlage befinden. Am Aufstieg zur Langrutsche sind die Abstandsregeln von 1,50 m einzuhalten. Das Rutschenlandebecken muss nach der Landung sofort verlassen werden.

Intensivierte Reinigung

Die Reinigung von öffentlichen Schwimmbädern folgt bereits im Regelbetrieb hohen Standards. Nun wird der Reinigungsprozess noch einmal intensiviert: Alle Kontaktflächen wie Stühle, Tische, Liegen etc. werden in regelmäßigen Abständen gründlich gereinigt. Gleiches gilt für die sanitären Anlagen. Im Anschluss an den öffentlichen Betrieb erfolgt täglich eine umfassende vollständige Reinigung des gesamten Bades und er gesamten Anlage einschließlich der Desinfektion von berührungsintensiven Bereichen (z.B. Türgriffe, Handgriffe, Sitzmöbel).

Veranstaltungen und Kurse

Auf diese müssen Badegäste des Dallenbergbads leider bis auf Weiteres verzichten. Sonderveranstaltungen jeglicher Art sowie Schwimm- und Sportkurse finden in der Freibadsaison 2020 nicht statt. Auch das Vereinstraining außerhalb der Öffnungszeiten finde in der Saison 2020 nicht satt.

Sitzmöbel und Sportgeräte

Sitz- und Liegemöbel werden so aufgestellt, dass der Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen ihnen eingehalten wird. Sie dürfen nur von maximal 2 Personen benutzt werden. Sportgeräte, wie das Beachvolleyballnetz können nicht genutzt werden.

Gastronomische Einrichtungen (Kiosk)

Der Verkauf von Speisen und Getränken erfolgt durch Selbstabholung und nach einem geleiteten Einbahnsystem. Abstandsmarkierungen weisen zusätzlich auf die Einhaltung der Abstandsregelungen hin. Die Biergartengarnituren sind so aufgestellt, dass die soziale Distanz beim Verzehr gewahrt wird. Innerhalb des Kioskgebäudes muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

„Trotz der an die aktuelle Situation angepassten Regeln freuen wir uns darauf, große und kleine Schwimmbadfans wieder im Dallenbergbad begrüßen zu dürfen“, so Jürgen Athmer. „Wir hoffen, dass in der nächsten Saison wieder die gewohnte Normalität zurückkehrt und wir dann auch wieder Kurse und Veranstaltungen bieten können.“

Weitere Infos finden Sie unter unter der Rubrik "Bäder".

Nach oben Zurück