Unsere Website setzt Cookies ein, welche die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern und eine bestmögliche Anpassung an die Bedürfnisse unserer Besucher ermöglichen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicemenü

Sicher unterwegs – gut ankommen

Würzburg, 28.08.2018

Zum zweiten Mal lud die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) zu speziellen Trainings für sicheres Ein- und Aussteigen mit Rollator und Rollstuhl ein. Die Schulungen stießen erneut auf großes Interesse.

Für ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung ist Mobilität mit Straßenbahn und Omnibus besonders wichtig. Wer auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen ist, möchte sich bei der Nutzung des ÖPNV besonders sicher fühlen. Hierbei unterstützt die WVV ihre mobilitätseingeschränkten Fahrgäste mit wichtigen Tipps und Informationen.

Im Betriebshof der Würzburger Straßenbahn in der Friedrich-Spee-Straße konnten bereits zum zweiten Mal Rollatornutzer und Rollstuhlfahrer unter kundiger Anleitung das sichere Ein- und Aussteigen an einer Straßenbahn und einem Bus üben. Bei diesen Sicherheitstrainings erfuhren die mobilitätseingeschränkten Menschen alles zum Thema Barrierefreiheit bei Straßenbahnen und Bussen. Die WVV-Experten zeigten an einer Straßenbahn und einem Bus, wie das Ein- und Aussteigen am besten gelingt und wie der Rollator oder Rollstuhl sicher abgestellt wird. Die wissbegierigen Teilnehmer erfuhren zudem, wie die Fahrzeugtüren richtig zu bedienen sind und erhielten viele weitere nützliche Tipps, um ihr Sicherheitsgefühl im Nahverkehr zu stärken.

Während der Fahrt sollte zum Beispiel der Rollator nicht als Sitzplatz genutzt werden. Höhere Gewichte oder an den Griffen hängende Taschen beeinträchtigen die sichere Nutzung erheblich. Eine wichtige Empfehlung der WVV-Mobilitätsberater lautet auch, mit dem Rollator aus den Fahrzeugen immer rückwärts auszusteigen.

Aufgrund des guten Zuspruchs, wird die Schulungsveranstaltung im kommenden Jahr erneut angeboten.

Nach oben Zurück