Unsere Website setzt Cookies ein, welche die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern und eine bestmögliche Anpassung an die Bedürfnisse unserer Besucher ermöglichen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicemenü

Freistaat fördert die Anschaffung von 12 neuen Linienbussen

Würzburg, 04.09.2018

Der Freistaat Bayern fördert die Anschaffung von 12 emissionsarmen und barrierefreien Linienbussen in Würzburg. Die Fahrzeuge der neuen Generation werden voraussichtlich im Januar 2019 in Betrieb genommen und sind ein wesentlicher Beitrag zum Green City Plan. Die WVV investiert rund 3,6 Millionen Euro in die neuen Busse.

Die WVV erhielt eine Förderzusage für die weitere Modernisierung ihrer Busflotte für den Würzburger Nahverkehr. Der Freistaat Bayern fördert die Anschaffung von 12 emissionsarmen und barrierefreien Linienbussen im Würzburger Stadtgebiet mit etwa einer Million Euro aus dem Programm „Fahrplan für mehr Mobilität in Bayern“.

Alle 12 Busse werden von der NVG Omnibus-Betriebsgesellschaft beschafft und künftig im gesamten WVV-Liniennetz betrieben. Voraussichtlich können sie bereits ab Januar 2019 in Betrieb genommen werden. Die neuen Fahrzeuge vom Typ MAN Lion`s City entsprechen der besonders schadstoffarmen EURO-VI-Abgasnorm und verstärken damit die Flotte der 22 bereits vorhandenen auf 34 umweltfreundliche Linienbusse. Die WVV investiert rund 3,6 Millionen Euro in die neuen Fahrzeuge, gefördert werden maximal 30 Prozent des Anschaffungspreises. Mittelfristig werden alle älteren Busse durch moderne ersetzt.

WVV-Aufsichtsratsvorsitzender Oberbürgermeister Christian Schuchardt freut sich über die Förderzusage: „Kommunaler ÖPNV schont Ressourcen. Wichtig ist, dass er emissionsarm unterwegs und für alle Menschen zugänglich und erreichbar ist. Die kurzfristige Inbetriebnahme der 12 Busse wird die Stickstoffbelastung im Stadtgebiet reduzieren und damit die Luftqualität in unserer Stadt verbessern. Sie ist ein wesentlicher Beitrag zum Green-City-Plan.“

WVV-Geschäftsführer Thomas Schäfer sieht in den neuen Bussen eine deutliche Qualitätssteigerung für den Würzburger Nahverkehr: „Die Barrierefreiheit und funktionale Ausstattung wird allen Fahrgästen, unabhängig von besonderen Bedürfnissen oder eingeschränkter Mobilität, ein deutliches Plus an Komfort bieten. Ergonomische Sitze sorgen für viel Beinfreiheit und bei Nacht bietet die angenehme LED-Beleuchtung echtes Wohlfühlambiente.“

Moderne Technik für Umweltschutz und mehr Fahrkomfort

Die Gelenkbusse vom Typ „Lion´s City“ entsprechen dem gegenwärtig anspruchsvollsten

europäischen Abgasstandard Euro 6. Sie verfügen neben einer hellen und freundlichen Innenausstattung mit großen Fensterflächen und Panoramafenstern auch über USB-Anschlüsse zum bequemen und einfachen Laden von Mobiltelefonen. Alle Busse sind behindertengerecht gestaltet und verfügen neben der Klapprampe über eine Absenkmöglichkeit auf der Türseite (Kneeling). Außerdem sind die Fahrzeuge mit einem modernen Fahrgastinformationssystem und einer Innenbeleuchtung auf LED-Basis ausgestattet.

Nach oben Zurück