Unsere Website setzt Cookies ein, welche die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern und eine bestmögliche Anpassung an die Bedürfnisse unserer Besucher ermöglichen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicemenü

Zweite Innenstadt-Ladestation für Elektromobile eröffnet

Würzburg, 06.07.2018

In der Wallgasse wurde die zweite innerstädtische, öffentliche Ladestation für Elektromobile eröffnet. Ab sofort besteht die Möglichkeit, vier E-Fahrzeuge dort zu parken und mit Strom zu versorgen.

Der Ladestandort wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der Stadt Würzburg und der WVV umgesetzt und bildet den zweiten öffentlichen Ladestandort in der Würzburger Innenstadt. Hier-für wurden zwei Ladesäulen für PKW mit vier Ladepunkten bis zu einer Gesamtleistung von 66 kW sowie 33 kW Gesamtleistung geschaffen. Die Kosten werden zu 40 Prozent über Bundes-Fördergelder finanziert wurde, welche die WVV 2017 erfolgreich beantragt hatte.

Die vier Parkplätze sind exklusiv für das Laden von Elektro-PKW vorgesehen und täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr für maximal vier Stunden sowie zwischen 19.00 und 9.00 Uhr ohne zeitliche Beschränkung nutzbar. Der Ladetarif richtet sich nach Leistung und Zeit (15 Minuten-Taktung) und ist unter www.wvv.de/ladepreis ersichtlich Das Laden kann ad hoc über sms&charge oder RFID-Ladekarte gestartet werden. Wer sein Fahrzeug in der Wallgasse auflädt, „tankt“ aus-schließlich Ökostrom.

In einem nächsten Schritt werden aktuell in Rottendorf sowie am Uniklinikum Würzburg weitere öffentliche PKW-Ladesäulen errichtet. Weiterhin wird die WVV in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Würzburg weitere Standorte mit Ladesäulen für Elektrofahrzeuge ausstatten. Hierfür hat die WVV am 29.04.2018 im Rahmen des zweiten Aufrufs der Förderrichtlinie „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern“ einen Förderantrag für den Ausbau weiterer Standorte in Würz-burg gestellt.

Grünes Licht für den Ausbau der Elektromobilität in Würzburg und der Region hatte die WVV Anfang August 2017 im Rahmen eines Wirtschaftsempfangs im Würzburger Hofbräukeller be-kommen. Dort hatte Alexander Dobrindt, der damalige Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, WVV-Geschäftsführer Thomas Schäfer einen Förderbescheid von über 100.000 Euro für den Ausbau der E-Ladeinfrastruktur an Ladestandorten in und um Würzburg überreicht.

Nach oben Zurück