Unsere Website setzt Cookies ein, welche die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern und eine bestmögliche Anpassung an die Bedürfnisse unserer Besucher ermöglichen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicemenü

Reichenberg und seine Ortsteile erstrahlen in neuem Licht

23.03.2017

Der Markt Reichenberg mit seinen Ortsteilen hat sich in der Gemeinderatssitzung am 15.11.2016 dazu entschlossen, seine Straßenbeleuchtung auf moderne Energie und CO2-sparende LED-Technik umzustellen. Ende November 2016 wurde die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) beauftragt, das zuvor ausgearbeitete Energieeinspar- und Erneuerungskonzept in 2017 umzusetzen.

Nach der Erarbeitung des Detailkonzeptes durch die WVV wurden die Leuchten bestellt. Mit der Montage, ebenfalls durch die WVV, wurde Anfang März begonnen.

Insgesamt werden bei der Umrüstung 510 neue technische- sowie Pilzleuchten montiert. Bei Leuchten mit gestalterischen Aspekten oder Leuchten, die ein jüngeres Baujahr als das Jahr 2000 haben, werden nur die Leuchtmittel gewechselt. Dies betrifft 141 Leuchten.

Die neue Beleuchtung leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Einsparung von Energie und C02, auch die Ausleuchtung der Straßen verbessert sich durch die LED-Leuchten deutlich, was wiederum mehr Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger Reichenbergs bedeutet. Lichttechnische Messungen haben ergeben, dass durch die Umstellung auf LED-Technik direkt unter der Leuchte die Beleuchtungsstärke bis zu zehnmal höher wird. Zwischen zwei Beleuchtungspunkten wird oft noch ein vierfacher Wert erreicht.

Durch die Modernisierung von insgesamt 651 Leuchten spart Reichenberg zukünftig 167.052 kWh pro Jahr in der Beleuchtung ein. Dies entspricht im Vergleich ungefähr dem Energieverbrauch von rund fünfzig Vierpersonenhaushalten.

Bezogen auf den heutigen Verbrauch ergibt sich eine Einsparung von 72 %. Reichenberg wird in Zukunft nicht nur besseres Licht haben, sondern spart durch seine Entscheidung langfristig fast Dreiviertel der Energie und des Geldes ein und leistet so einen beispielhaften Beitrag zum Klimaschutz.

„Wir freuen uns sehr über die zukunftsweisende Entscheidung der Kommune“, so Bernd Hammer, Abteilungsleiter Netzdienstleistungen bei der WVV. „Wir unterstützen den Markt Reichen-berg gerne bei diesem und weiteren Projekten rund um das Thema Versorgung.“

Nach oben Zurück