Unsere Website setzt Cookies ein, welche die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern und eine bestmögliche Anpassung an die Bedürfnisse unserer Besucher ermöglichen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicemenü

Die WVV garantiert für ihre Stromkunden Preiskonstanz für das ganze Jahr 2017

Gute Nachrichten gibt es für die Stromkunden der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs GmbH (WVV): Anders als zahlreiche Stromversorger wird die WVV die Strompreise das ganze Jahr 2017 stabil halten. Damit rückt die WVV von dem allgemeinen Trend der Preissteigerungen anderer An-bieter deutlich ab – und das trotz eines Rekordniveaus von staatlichen Belastungen am Strompreis für Haushaltskunden.

Frank Backowies, Bereichsleiter Marktmanagement der WVV, erläutert die Hintergründe: „Wir ver-folgen beim Einkauf von Strom verschiedene Strategien, um die Einkaufskosten im Sinne der Kun-den so niedrig wie möglich zu halten. So konnten wir den Strompreis bereits im März 2015 spürbar senken ( -7 Prozent im Schnitt). Das hat eine deutliche Entspannung für unsere Kunden gebracht – und gewiss auch für uns im stark umkämpften Strommarkt. Zum 1. März 2016 haben die gestiege-nen Umlagen, Abgaben und Netzentgelte insgesamt nur eine leichte Erhöhung nach sich gezogen. Auch danach liegen die Preise für Kunden weit unter dem Preisstand von 2014. So wollen wir auch in Zukunft daran weiterarbeiten, die von uns beeinflussbaren Preisbestandteile möglichst gering zu halten, um die zunehmende Belastung durch staatliche Preisbestandteile für unsere Kunden aufzu-fangen. Wir bieten faire und transparente Energiepreise. Wir optimieren die Tarife unserer Kunden – ganz nach ihrem persönlichen Bedarf. Und: Wir stehen zu unserem Versprechen und halten die Preise für das ganze Jahr 2017 stabil.“

Und es kommt für die WVV-Kunden noch besser:

Dank optimierter Beschaffungsstrategie senkt die WVV zum 1.3.2017 die Preise für ihre Erdgaskunden

Kunden der WVV können sich ab 1.3.2017 auf sinkende Preise bei der Gasabrechnung freuen: Der Gaspreis sinkt um 0,60 Cent pro Kilowattstunde (kWh). Ein Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 20.000 kWh kann mit Einsparungen von rund 120 Euro rechnen. Das ent-spricht einer Senkung von 9 Prozent.

„Wir stehen zu unserem Versprechen“, erläutert Frank Backowies, „faire und transparente Ener-giepreise anzubieten. Unsere Kunden profitieren von der optimierten Erdgasbeschaffung. Die Vor-teile überkompensieren die gestiegenen Netzentgelte und sorgen somit für eine Ersparnis beim WVV-Kunden. Und: Im Gegensatz zu vielen anderen Energielieferanten ist die WVV für Ihre Kun-den stets erreichbar im WVV-Kundenzentrum am Sternplatz, Domstraße 26 und telefonisch unter 0931 36-1155.“

Nach oben Zurück