Unsere Website setzt Cookies ein, welche die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern und eine bestmögliche Anpassung an die Bedürfnisse unserer Besucher ermöglichen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicemenü

Duschen & Baden

Wasserversorgung


Sollten Sie zu Hause einen Boiler, Durchlauferhitzer oder ein Untertischgerät nutzen, so benötigt dies natürlich viel Energie. Um auch hier möglichst Strom zu sparen, sollten Sie die Wassertemperatur an Ihren Geräten nicht zu hoch einstellen. Heißes Wasser kostet unnötig Energie und eine Temperatur von ca. 60 Grad reicht vollkommen aus.

Gerade Boiler oder Untertischgeräte halten das Wasser 24 Stunden am Tag warm, auch wenn es nicht genutzt wird. Das Gerät nur bei Bedarf einzuschalten oder sogar eine Zeitschaltuhr zu installieren, kann Ihnen helfen, Energie zu sparen.

Duschen anstatt Baden


Ein schönes Vollbad trägt sehr zu unserer Entspannung bei, allerdings sollten Sie, ab und an, die Dusche einem Vollbad vorziehen.

Denn bei einer durchschnittlichen Duschdauer von 6 Minuten, wird beim Baden dreimal mehr Wasser- und Energie verbraucht, d.h. einmal Baden kostet so viel wie dreimal duschen.

Bei einem Vollbad müssen ungefähr 120 Liter Wasser erwärmt werden, bei einer Dusche nur knapp 40 Liter.

Wasserhahn


Keiner mag´s – viele tun´s……

…..Wasserhahn während des Zähneputzens abdrehen.

…..Während des Einseifens unter der Dusche oder beim Rasieren Wasser abstellen.

Auch bei tropfenden Wasserhähnen gehen bis zu 20 Liter pro Tag verloren – am besten gleich überprüfen!

Moderne Armaturen


Auch bei Armaturen lässt sich einiges sparen, z.B. bei der Verwendung von Durchflussbegrenzern.

Sie werden ganz einfach auf die Armatur aufgeschraubt, kaum sichtbar aber mit großem Effekt. So wird die Durchflussmenge verringert und der Wasserverbrauch lässt sich um bis zu 50% reduzieren, zusätzlich sparen Sie Energie für die Warmwasseraufbereitung.

Eine weitere Möglichkeit sind Spar-Strahlregler – sie funktionieren ähnlich, allerdings mischen diese dem Wasserstrahl noch zusätzlich Luft bei, sodass sich die Wassermenge genauso anfühlt wie ohne Strahlregler.

Nach oben Zurück