Unsere Website setzt Cookies ein, welche die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern und eine bestmögliche Anpassung an die Bedürfnisse unserer Besucher ermöglichen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicemenü

Auf E-Fahrrad-Tour durch die Region

Optimal für lange und bergige Touren durch Unterfranken: Fahrräder mit Elektromotor. Wie gut das geht und welche Strecken sich besonders für die modernen Drahtesel eignen, verraten die Profis vom ADFC-Kreisverband Würzburg.

Rauf aufs Rad und ab durch die idyllischen Naturlandschaften entlang des Mains oder über die unterfränkischen Weinberge – für den 82-jährigen Prof. Dr. Werner Buschmann aus Würzburg kein Problem. Das langjährige ADFC-Mitglied fährt immer noch Radtouren von 50 Kilometer und mehr – mit Unterstützung eines Elektromotors. „Ältere Menschen und Untrainierte können mit Pedelecs auch unsere anspruchsvollen Touren im Drei- und Vier-Sterne-Bereich mühelos bewältigen“, erklärt der leidenschaftliche Radler, der erst vor wenigen Jahren aus gesundheitlichen Gründen aufs Elektrofahrrad umsattelte.

Auch sein ADFC-Kollege Andreas Boguschewski begrüßt den Elektro-Trend, der nun auch Menschen aufs Zweirad bringt, die ohne Motorunterstützung längere Strecken nicht durchhalten würden. „Noch ist die Pedelec-Gemeinde bei uns in Würzburg relativ klein. Deshalb freuen wir uns über jeden, der sich unseren Touren auch mit einem Elektrofahrrad anschließt, das Tempo wird aber von den Radlern ohne Motorunterstützung bestimmt.“

Auf eigene Faust
Aber auch denjenigen, die lieber auf eigene Faust die Region auf einem E-Bike erkunden möchten, hilft der ADFC Würzburg gern weiter. Die vom Kreisverband ausgearbeiteten Drei- und Vier-Sterne-Touren (externer Verweis)lassen sich optimal ohne Begleitung per Pedelec abfahren. Als Wegweiser für die Strecken empfehlen die Touren-Experten die ADFC-Regionalkarten, beispielsweise „Würzburg – Fränkisches Weinland: Zwischen Schweinfurt und Rothenburg, Wertheim und Kitzingen“. Sie sind in jeder regionalen Buchhandlung für 6,80 Euro erhältlich oder lassen sich im Internet bestellen. Prof. Dr. Werner Buschmann ergänzt: „Bei Tagestouren bis 60 Kilometer reicht eine Akkuladung. Voraussetzung: Man nutzt die elektrische Unterstützung nur dann, wenn man sie wirklich braucht. Daheim sollte der Akku nach jeder – auch kurzen – Tour über Nacht aufgeladen werden. Wer das vergessen hat, kann unterwegs, etwa in Gasthäusern, nachladen – dafür muss man aber einen Netzadapter mitnehmen.“

Vor allem zwei Touren empfiehlt der Pedelec-Profi:
1. Die Orchideen-Tour: Die Fahrt geht über den neuen Dürrbachtalradweg ohne Steigungen nach Güntersleben. Von dort auf die Steinhöhe. Dann fährt man weiter über eine herrliche Abfahrt nach Retzstadt,. Wer möchte, kann im Biergarten in Retzstadt eine Pause einlegen. Weiterfahrt im Retzbachtal zum Biotop am Langenberg (kleine Wanderung). Nach einem Spaziergang dort radelt man über Retzbach und Zellingen im Maintal zurück.

2. Tour zur Ruine Homburg: Die Tour führt auf dem Maintalradweg bis Zellingen, über die Brücke nach Retzbach und Retzstadt. Um ins Werntal nach Binsfeld zu kommen, müssen die Radler einen kräftigen Anstieg überwinden. An der Wern entlang geht es weiter bis Gössenheim – danach fährt man rauf zur Burg. Dort lässt sich neben einem herrlichen Ausblick ein ausgiebiges Picknick genießen. Zurück führt die Tour wieder nach Wernfeld und dann am Main entlang über Karlstadt nach Würzburg.

Termine
Geführte, für Pedelecs geeignete Touren vom ADFC-Kreisverband Würzburg – eine Auswahl:
Sonntag, 14. Juli: Zu den „Perlen der Jossa“, 60 km, Schwierigkeitsgrad ***
Sonntag, 21. Juli: Auf neuen Radwegen im Landkreis Würzburg, 85 km, Schwierigkeitsgrad ****
Sonntag, 28. Juli: Von der Tauber zum Main, 64 km, Schwierigkeitsgrad ***
Sonntag, 29.September: Weinbergstour, 50 km, Schwierigkeitsgrad ***

Ansprechpartner & Kontakt ADFC-Kreisverband Würzburg
Zu den Touren allgemein
Andreas Boguschewski, E-Mail: info@adfc-wuerzburg.de
Zum Thema Pedelec:
Prof. Dr. Werner Buschmann, Telefon 0931 97134, E-Mail: info@adfc-wuerzburg.de

Mehr zum Thema (Links hier):
Pedelec-Kauf: Darauf kommt es an!
Boom der modernen Drahtesel
Was ist was?
Experten aus der Region
WVV fördert E-Mobile
Mühelos zur Steinburg
Auf E-Fahrrad-Tour mit dem ADFC durch die Region

Nach oben Zurück