Nutzen Sie unsere Tipps zur Kompostanwendung in Ihrem Garten!

Wenn Sie Kompost im Nutzgarten verwenden, brauchen Sie:

  • bis zu 6 Liter pro Quadratmeter:
    bei Blumenkohl, Brokkoli, Frühkartoffeln, Kürbis, Rhabarber, Rosenkohl, Roter Bete, Rotkohl, Spargel, Tomaten, Weißkohl (spät) und Wirsing
  • bis zu 4 Liter pro Quadratmeter
    bei Chinakohl, Gurken, Grünkohl, Kartoffeln, Kohlrabi, Mangold, Möhren, Porree, Rettich, Schwarzwurzel, Sellerie, Spinat und Weißkohl (früh).
  • bis zu 2 Liter pro Quadratmeter
    bei Bohnen, Endivien, Erbsen, Salat, Petersilie, Zwiebeln, Radieschen.

Tipp: Hier sollten Sie Kompost vorrangig im Frühjahr anwenden und immer einarbeiten.

Wenn Sie Kompost für Zimmerpflanzen, Balkonkasten und -töpfe anwenden wollen, dann verwenden Sie am besten unsere pflanzfertigen Produkte aus der Serie der „Unterfränkischen ERDEN“.

Wenn Sie Kompost für den Ziergarten verwenden wollen, brauchen Sie:

  • • bis zu 6 Liter pro Quadratmeter auf Blumenbeeten:
    Vorrangige Anwendung im Frühjahr. Kompost leicht einarbeiten. Bei Pflanzungen von Stauden ca. 25 % Kompost in das Pflanzloch beigeben.
  • bis zu 3 Liter pro Quadratmeter bei der Rasenpflege:
    Verwenden Sie Kompost bei der Rasenpflege vorrangig im Frühjahr.

Tipp: Kompost fein verteilen und mit einer Harke einrechen.

ACHTUNG: Kompost nicht anwenden bei Moorbeetpflanzen

Dazu gehören: Azalee, Rhododendron, Erika und Heidelbeeren.

Bitte verwenden Sie dafür unsere Moorbeeterde.

Wenn Sie Kompost bei der Neuanlage zur Bodenverbesserung verwenden wollen, brauchen Sie

  • bis zu 25 Liter „Gartenkompost“ bei sandigen Boden
  • bis zu 35 Liter „Gartenkompost“ bei lehmigen Boden

In Beetflächen sollten Sie den Gartenkompost 20 – 30 cm, in künftigen Rasenflächen und bei schweren Böden den Kompost 10 cm einarbeiten.

Wenn Sie Kompost bei Gehölzen verwenden wollen, brauchen Sie:

  • bis zu 4 Liter pro Quadratmeter bei Ziergeholzen, Beerenobst und Obstbaumen
    Verwenden Sie den Kompost vorrangig im Herbst oder Frühjahr im Bereich
    der Baumscheiben und arbeiten Sie ihn leicht ein.

wenn möglich.

Bei Gehölzpflanzungen etwa 30 % Kompost in das Pflanzloch beigeben.

ACHTUNG: Kompost sparsamer anwenden

Bei Koniferen (1⁄3 Moorbeeterde dazugeben).
Bei Heidelbeeren und Rhododendron bitte Moorbeeterdeverwenden.

ACHTUNG: Mengen nicht uberschreiten!

Alle angegebenen Mengen gelten bei einmaliger Anwendung.
Bei regelmäßiger Kompostanwendung empfehlen wir Düngung nach Bodenuntersuchung. Eine entsprechende Laborliste erhalten Sie beim ERDENMARKT.
Für Zimmerpflanzen empfehlen wir unsere „Unterfränkischen Erden“!

Nach oben Zurück